Ver-Rücktes Selbst lieben lernen

Vortrag: Eliah Lüthi
Samstag 11. November, 15:15 – 16:00

Wie haben wir ver_lernt unser ver-Rücktes Selbst zu lieben? Wann habe ich angefangen mich durch gesellschaftliche Bilder von „verrückt“ als a-normal zu verstehen, mich von meiner Norm zu ver-Rücken? In einer Mischung aus Performance und kreativen Übungen, lädt Eliah ein auf eine kontinuierliche Reise zu (ver-Rücktem) Selbstlieben. Dies ist eine Reise, die versucht gesellschaftliche und eigene Bilder loszulassen, welche ver-Rückte Menschen als nicht-liebenswert herstellen – eine Reise, welche Selbst-Annahme als widerständige Praxis imaginiert. Wie können wir uns mit unserem (ver-Rückten) Selbst verbinden? Uns ent-rücken? Wie können wir uns mit anderen verbinden? Wie können wir neue Worte und Bilder gestalten, die aus lieben und verbinden wachsen, statt aus Ab-Trennungen?

 

Biografie – Eliah Lüthi

Eliah Lüthi

Ich liebe es Welt_en, Verständnisse und Blicke zu ent_rücken –  eigene und andere – in Gesprächen, AlltagsHandeln, Lehren, Schreiben und Performen. Dabei ist es mir wichtig zu fragen, wie z.B. mein Trans*-Sein und meine weißen Privilegien meine Erfahrungen mit und in Psychiatrie beeinflussen. Anzutreffen bin ich derzeit an der Universität in Innsbruck, bei dem Buchprojekt beHindert und verRückt schreiben_gebärden_zeichnen und im Internet.

eliahluthi.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.